Rundfunk-Sinfonieorchester spielt für Patienten und Mitarbeiter

Berlin, 22.4.2020

Mit einem Konzert im Garten hat das Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB) heute für eine schöne Abwechslung im Sankt Gertrauden-Krankenhaus gesorgt. Gemäß der Corona-Regeln konnten Mitarbeiter und Patienten die Musik im gebotenen Abstand durch die geöffneten Fenster genießen.

Rund 40 Minuten lang spielte das Blechbläserquintett des RSB Stücke von unter anderem Georg Friedrich Händel, Claude Debussy und Chris Hazell. Die zwei Trompeten (Florian Dörpholz und Jörg Niemand), zwei Posauen (Edgar Manyak und Jörg Lehmann) und das Horn (Uwe Holjewilken) waren bei schönstem Wetter sehr gut in allen fünf Stockwerken zu hören, von dort gab es viel Applaus und Dankesbekundungen der lauschenden Mitarbeiter, Patienten und auch den Anwohnern des Krankenhausgeländes.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin spielt derzeit Gratis-Konzerte vor Seniorenheimen und Krankenhäusern, um in Zeiten des Besuchsverbots für ein wenig Ablenkung zu sorgen und den Mitarbeitern dieser Institutionen für ihren Einsatz zu danken. Das Sankt Gertrauden-Krankenhaus bedankt sich im Gegenzug für die so ausgedrückte mentale Unterstützung und Anerkennung.