Ihr Aufenthalt bei uns

Wir wissen, dass sich niemand einen Krankenhausaufenthalt wünscht. Falls er doch einmal nötig sein sollte, ob im Notfall oder vorhersehbar, haben wir für Sie einige Informationen zu Ihrer Orientierung zusammengestellt.

Für Ihre stationäre Aufnahme benötigen Sie eine Einweisung von Ihrer Hausärztin bzw. Ihrem Hausarzt oder Ihrer Fachärztin bzw. Facharzt sowie eine Kostenübernahmeerklärung Ihrer Krankenkasse. Mit diesen Dokumenten und Ihrer Krankenversichertenkarte kommen Sie bitte zum vereinbarten Termin in unsere Patientenaufnahme.

Dort erledigen wir alle vertraglichen Angelegenheiten Ihres Aufenthalts. Sollten Sie selbst zu Auskünften nicht in der Lage sein, kann ein Angehöriger die Aufnahmeformalitäten erledigen.

Aufnahmebüro

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Patientenaufnahme gerne zur Verfügung.

Montag-Freitag 07:00 – 15:00 Uhr

Tel. 030 8272 – 2466 / 2468

Der richtige Zeitpunkt Ihrer Entlassung wird von der behandelnden Ärztin bzw. vom behandelnden Arzt festgelegt. Dieser informiert Sie zuvor in einem Gespräch, was Sie zu Hause für Ihre weitere Genesung beachten sollten.

Sofern keine Befreiung von der gesetzlichen Zuzahlungspflicht vorliegt, bitten wir Sie, am Tage Ihrer Entlassung Ihre gesetzliche Zuzahlung an unserer Kasse am Haupteingang zu entrichten.

Mit Inkrafttreten der gesetzlichen Neuregelung der Krankenhauszuzahlung seit 1. Januar 2010 sind die Krankenhäuser verpflichtet, die Zuzahlungen in Höhe von 10 Euro je Kalendertag im Auftrag der Krankenkassen einzuziehen.

Sollten Fragen unbeantwortet bleiben, zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den einzelnen Fachbereichen geben Ihnen gerne Auskunft. Zudem können Sie sich jederzeit an unsere Telefonzentrale mit der Rufnummer (030) 8272 – 0 wenden.

  • Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • Einweisungsschein
  • Kostenübernahme durch die Krankenversicherung (bei Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung)
  • Befunde/Arztbriefe/Röntgenbilder
  • Liste der Medikamente, die Sie aktuell einnehmen
  • Bad- und Hygieneutensilien, Handtücher
  • Kleidung (Hausschuhe, Bademantel, Nachtwäsche)
  • Impfpass
  • Patientenverfügung (wenn vorhanden)
  • Röntgen- und Allergiepass (wenn vorhanden)
  • Brille, Hörgerät, Prothesen, Gehhilfen
  • Bücher, Schreibsachen oder Musik
  • etwas Bargeld (beispielsweise für den Erwerb einer Telefonkarte)
  • Rufnummern und Anschriften von Angehörigen und Freunden
Sankt Gertrauden-Krankenhaus Berlin

Informationen von A bis Z

Wir sind dankbar für Anregungen und Kritik. An der Patientenrezeption erhalten Sie Fragebögen, auf denen Sie uns anonym Anregungen und Hinweise mitteilen können.

Kontakt für direkte Beschwerden und Anregungen:

geschaeftsfuehrung@sankt-gertrauden.de

Auch die Patientenfürsprecherin unseres Hause setzt sich gerne für Ihre Belange ein.

Möchten uns Ihre Meinung mitteilen, benützen Sie bitte dieses Formular. PDF Formular

Für Patientinnen und Patienten, Besucherinnen und Besucher sowie Angehörige stellen wir Apartments zur Verfügung. Das Gästehaus befindet sich auf dem Krankenhausgelände und verfügt über 6 Einzel- und 12 Doppelapartments, die mit Telefon und Fernseher ausgestattet sind. Die 30 m² großen Apartments haben einen Wohnraum, eine Küche, Dusche/WC und Balkon. Separate Parkplätze sind gegen Gebühr vorhanden.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Kontakt:
Sankt Gertrauden-Krankenhaus
Paretzer Straße 12, 10713 Berlin
Tel. 030 8272 – 0
E-Mail: info@sankt-gertrauden.de

Während Ihres Aufenthaltes im Krankenhaus besteht die Möglichkeit der Unterbringung und Verpflegung einer Begleitperson. Die aktuellen Kostentarife entnehmen Sie bitte dem Pflegekostentarif (PDF 5,5 MB). Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Auskunft unter 030 8272 – 0.