Besuche im Sankt Gertrauden: Aktuelle Regelungen

Berlin, 2.7.2020

Patienten des Sankt Gertrauden-Krankenhaus können wieder Besuch bekommen. Um der Verantwortung für die Sicherheit der uns anvertrauten Patienten, der Mitarbeiter und auch unserer Gäste  gerecht zu werden, gelten aber noch einige Sonderregeln.

Aufnahme persönlicher Daten:
So müssen alle Besucher mit unter anderem ihren Kontaktdaten registriert werden, das entsprechende Formular kann hier heruntergeladen werden und bereits vorab ausgefüllt mitgebracht werden. Andernfalls wird es vom Empfang des Sankt Gertrauden zur Verfügung gestellt. 

Folgende Daten werden unter Beachtung und Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben aufgenommen und nach vier Wochen vollständig vernichtet:

  • Name und Telefonnummer des Besuchers
  • Zu besuchender Patient und Station
  • Datum und Uhrzeit 

Der Zutritt zum Krankenhaus kann nur gewährt werden, wenn das Formular vollständig ausgefüllt ist und keine COVID 19-Symptome oder Kontakte zu einem nachweislich Infizierten vorlagen.

Begrenzung der Besucheranzahl: Maximal 1 Besucher pro Patient und Patientenzimmer
In Mehrbettzimmern ist darauf zu achten, dass sich nur 1 Besucher dort aufhalten darf. Sollte es zu Überschneidungen kommen, bitten wir darum, dass auf Aufenthaltsräume ausgewichen wird, gegebenfalls muss ein wenig gewartet werden. 

Aktuelle Besuchszeiten: 15 bis 19 Uhr > Pro Patient 1 Besucher pro Tag für maximal 1 Stunde

Verhalten im Haus:
Während des Besuches sind die Hygienevorgaben einzuhalten. Wer keine eigene Mund-Nase-Bedeckung hat, erhält bei Eintritt einen Mund-Nasen-Schutz. Mund und Nase sind während des ganzen Aufenthaltes zu bedecken. Zu beachten sind auch die derzeit geltenden Abstandsregeln von mindestens 1,5 Meter sowie der Verzicht auf Umarmungen oder Händeschütteln. 

Weitere Informationen:
Formular für Besucher – muss vor einem Besuch vollständig ausgefüllt am Empfang abgegeben werden
Informationsblatt zum Verhalten im Krankenhaus während der Corona-Lage